Ruth Delfintherapie

Spendenaufruf

Hu, hu ich bin Ruth...

...und 12 Jahre jung. Dabei bin ich 4 Wochen zu früh geboren. Der Doc sagt, ich habe das seltene Pallister-Killian-Syndrom. Für die, die es ganz genau wissen wollen: Pallister-Killian-Syndrom/Tetrasomie 12p. Einige sagen ganz einfach, ich habe ein Handicap. Alles weitere lass ich am liebsten meine Eltern erklären:

Liebe Helfer

unsere zweite Tochter Ruth ist seit ihrer Geburt durch das seltene Pallister-Killian-Syndrom sehr eingeschränkt und nur sehr bedingt gemeinschaftsfähig. Das Syndrom äußert sich durch eine geistige Behinderung und massive Hypotonie, was zur Folge hat, dass Ruth 24 Stunden am Tag auf ständige Betreuung angewiesen ist. Sie muss gewickelt, gebadet und beschäftigt werden. Ruth ist scheu und weicht anderen gerne aus. Das krankheitsbedingte Desinteresse an ihrer Umwelt hemmt Ruths Entwicklung noch zusätzlich. Dadurch, dass sie nicht sprechen kann, wird unsere alltägliche Kommunikation zusätzlich erschwert. Trotz erschreckender Prognosen hat sie Krabbeln und Gehen gelernt. Nach zwei erfolgreichen Delfintherapien beginnt Ruth Eigenaktivität zu entwickeln und ihre Umwelt verstärkt wahrzunehmen. Durch das erlernte Kauen, hat sich die Esssituation enorm verbessert. Das motiviert uns jede Chance zu nutzen, sie zu fördern. Deshalb würden wir Ruth gerne eine weitere Delfintherapie ermöglichen, um ihre Lebensqualität zu steigern. Da wir die Therapiekosten nicht komplett selber aufbringen können, bitten wir Sie herzlichst, uns finanziell zu unterstützen. Wir danken Ihnen und unserem Gott für jede finanzielle Hilfe. Wir sind für jeden Betrag sehr dankbar, da er zur Weiterentwicklung unserer Tochter beitragen wird.